Die Aussicht genießen!

In der Bibel kommen immer wieder Berge vor. Auf Bergen passieren wichtige Dinge. Mose oder Elia sind auf einem Berg sogar Gott begegnet. Es ist als ob sie alle auf dem Berg alle etwas klarer sehen könnten.

Steigen wir also auch ein bisschen nach oben! Eine schöne Aussicht tut gut!

Wo es hingeht verrät die folgende Geschichte aus der Bibel (Johannes 6), in der auch Jesus auf einen Berg steigt. Sammelt dazu alle bunten Buchstaben zu einem Lösungswort.

Jesus stieg AUF einen Berg und setZte sich mit seinen Jüngern. JesUs blickte auf und sah die Menschenmenge auf sich zukommen. ER wandte sich an PhiLippus: »WO können wir Brot kaufen, damit alle diese Leute zu essen bekommen?«

Philippus antwortete: »ZweiHundert SilBerstÜcke wären nicht genug, um so viel zu kaufen, dass jeder aucH nur einen kLeinen BrocKen abbekommt.« Andreas, ein Anderer Jünger, der Bruder von Simon Petrus, sagte: »Hier ist ein Junge, der hat fünf Gerstenbrote und zwei Fische. Aber was ist das schon bei so einer MenschEnmenge?«

»Sorgt dafür, dass die Leute sich setzen«, sagte Jesus. Es gab vieL Gras an dem Ort. Sie setzten sich; ungefähr fünftausend Männer waren da. Jesus nahm die Brote, sprach darüber das Dankgebet und verteiLte sie an die Menge. Mit den Fischen tat er dasselbe, und alle hatten rEichlich zu essen.

___ ___ ___       ___ ___ ___     ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___

… den nächsten Hinweis findet ihr dort im Umkreis! Sucht in der Nähe eines Ortes, wo Menschen auch heute gerne essen. Haltet dabei nach einem Stein Ausschau.

Zur Sicherheit hier der Google-Plus-Code: Q992+86 (der Code zeigt direkt den Ort des Verstecks an)